Menu Close

Fensterrahmen Reinigung

Fensterrahmen werden oftmals beim Putzen vernachlässigt. So bilden sich Schmutzschichten an. Um dies zu vermeiden und später teure Putzkräfte ein zu stellen können Sie diese Möglichkeiten machen um saubere Fensterrahmen zu haben.

Bevor Sie die Fensterrahmen reinigen, sollten Sie Staub zuerst entfernen. Verwenden Sie dazu einen Staubwedel oder ein Microfasertuch.

Ein Allzweckreiniger oder Spülmittel mit Wasser vermischen und die Fensterrahme von oben nach unten wischen und direkt abtrocknen um Rückstände oder Wasserflecken zu verhindern.

Meistens reicht eine einfache Grundreinigung mit Wasser und normalen Putzmittel nicht aus da mögliche Fettrückstände, Nikotinablagerung oder klebrige Rückstände zurückbleiben können.

Bei Fettrückstände lässt es sich gut mit Waschbenzin oder reinem Alkohol entfernen.

Klebrige Rückstände lassen sich mit etwas Öl entfernen in dem Sie die Klebereste mit dem Öl einweichen und vorsichtig abschaben.

Mit Ammoniakreiniger oder Chlorreiniger können Sie Nikotinablagerungen wegkriegen. Jedoch müssen Sie gucken ob die Fensterrahmen dazu geeignet sind schwere Mittel zu ertragen.

Weiße Kunststoffrahmen kann man mit einem Schmutzradierer wieder weiß kriegen und Rillen können gut mit einem Wattestäbchen sauber gemacht werden.

Als Alternative kann man auch eine Paste aus Natron und Wasser zusammenmischen und an die Fensterrahmen einreiben. Die Paste für 5-10 Minuten einwirken lassen und in eine Sprühflasche mit Spülmittel und Wasser die Mischung auf die Rahmen einsprühen.

Anschließend ein nassen Schwamm nehmen, die Fensterrahmen gründlich abwischen und mit einem Tuch abtrocknen.

Gegeben falls kann man mit Produkten die man im Handel kriegt eine Schutzschicht für Holz oder Kunststoff versiegeln lassen damit weniger Schmutz auf die Rahmen kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up