Menu Close

Fruchtfliegen – Wie man sie am besten beseitigen kann

Wir alle kennen sie, die nervigen Fruchtfliegen, die sich sobald es draußen wärmer wird, in großen Scharen auf das frisch gekaufte Obst setzen und dieses ungenießbar machen. Schon beim Einkauf sitzen die Obstfliegen auf dem Obst und die Obstfliegen müssen nur noch schlüpfen. Nachdem die Fliegen schlüpfen, suchen sich dann wieder neue Brutplätze und so vermehren sie sich.

Sie können außerdem auch in Bio- oder Restmüllsäcke, Essenreste und auch der Ausguss der Spüle sein. Da ist sehr lästig ist die Fliegen in der Wohnung zu haben fragt man sich oft wie man sie wieder loswerden kann.

Was ist eine Fruchtfliege?

Ihr lateinischer Name ist Drosophila melanogaster. Die Tau- oder Obstfliege ist zwei bis vier Millimeter groß. Sie ist braun bis gelb gefärbt. Fruchtfliegen können bis zu 400 Eier legen. Ein Fruchtfliegen-Weibchen kann bis zu 400 Eier auf einmal ablegen. Daraus entstehen innerhalb von ein bis zwei Wochen neue Fliegen. Nach zwei Tagen können sie wieder neue Eier legen und sie überleben einen Monat.

Sie vermehren sich sehr bei warmen Temperaturen. So kann aus einer Taufliege ganz schnell eine Plage werden. Sie bevorzugen feuchte und nahrhafte Brutstätten wie auf Obst oder Hausmüll, dort ernähren sich die Larven am meisten.

Hier kriegen Sie die Info wie man die Fliegen loswerden kann!

Um die Fruchtfliegen loszuwerden, kann man verschiedene Strategien und Mittel einsetzen:

Wie man Fruchtfliegen vorbeugen kann:

  • Der Raum oder die Wohnung sollte ausreichend gelüftet werden. Schon verschwinden die ersten Tierchen von alleine nach draußen.
  • Den Müll öfter rausbringen, Mülldeckel schließen und die Wohnung sauber halten.
  • Obst und Gemüse sollte man nicht tagelang in der Küche lassen und unverzüglich verzehrt werden. Man kann es auch mit einem Netz abdecken.
  • Schmutzige Essensreste auf dem Teller nicht einfach auf dem Tisch stehen lassen, sondern sofort waschen oder in die Spülmaschine tun
  • Fruchtfliegen loswerden kann man auch mit Flüssigkeiten. So reicht bereits ein Wasser-/Essig-Gemisch
  • Fleischfressende Pflanzen wie das Fettkraut, helfen bei der Plage und man kann die Fruchtfliegen loswerden
  • Beim Fruchtfliegen loswerden kann auch der Staubsauger sehr hilfreich sein, einfach wegsaugen, den Beutel draußen entsorgen und die Zahl der Fruchtfliegen wird stark reduziert.

Fang-Fallen

Die Spülmittel-Falle

  • Dafür nimmt man eine kleine Schale und füllt sie mit etwas Essig oder Apfelsaft (es kann auch ein anderer Saft sein). Anschließend einige Tropfen Geschirrspülmittel hinzufügen. Der Geruch lockt die Tiere an, das Spülmittel macht sie fluguntauglich und sie ertrinken.

Die Sekt-Falle

  • Den Rest des Sekt in der Flasche lassen und sie neben dem Obst stehen lassen. Die Fruchtfliegen fliegen hinein und werden es nicht mehr schaffen, hinaus zu fliegen.

Die Zuckerwasser-Falle

  • Fülle ein Glas mit Wasser und gib zwei, drei Löffel Zucker dazu. Die Tiere werden von dem Geruch angezogen und ertrinken, da das Zucker ihrer Flügel verklebt.

Die Kühlschrank-Falle

  • Gemüse und Obst einfach im Kühlregal aufbewahren so trauen sich die Fliegen durch die kalte Temperatur nicht in den Kühlschrank reinzufliegen sonst werden sie es nicht überleben.

Unter den chemischen Mittel kann man eine giftfreie Leimfalle mit Lockstoff benutzen. Häufig wird auch Desinfektionsmittel verwendet wobei man einfach die Küche ansprüht. Eine weitere Lösung gegen die Fliegen ist eine spezielle UV-Leuchtmittel womit die Fliegen angelockt und durch ein integriertes Hochspannungsgitter vernichtet werden.

Fruchtfliegen loswerden kann man mit vielen Möglichkeiten bekämpfen, jedoch muss man immer am Ball bleiben, denn bereits ein vergessenes Stück Obst reicht aus um die Fliegen wieder anzulocken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up