Menu Close

Haushaltsmittel für die Autoreinigung

Ein sauberes Auto ist nicht nur gut für das Fahrvergnügen, regelmäßige Pflege erhält auch seinen Wert. Hier zeigen wir ihnen die Produkte, die sie benutzen können um ihr Auto immer sauber und gepflegt zu halten.

Außenreinigung

Wenn Sie Ihr Auto nicht in der Waschanlage, sondern selbst reinigen, mischen Sie dem Reinigungswasser Spülmittel bei, das Sie anschließend mit einem Schwamm auf dem Wagen verteilen. Spülen Sie anschließend alle Reste gründlich ab. Schmutz, Streusalze oder Bremsstaub hinterlassen Dreck auf Ihren Felgen. Um diese zu entfernen eignen sich Babyöltücher, die man in jedem Drogeriemarkt kaufen kann. Damit Ihre Autoscheiben von festklebenden Insektenresten entfernen können, müssen Sie es mit lauwarmem Wasser machen. Mischen Sie diesem ein wenig Zitronensaft bei und polieren Sie die Scheiben anschließend mit Zeitungspapier oder einem Scheibentuch um keine Schmierfilme auf den Scheiben zu kriegen. Im nächsten Schritt sprühen Sie Glasreiniger auf und wischen die Scheiben entweder in vertikaler oder horizontaler Richtung. Hinterher können Sie das Glas erneut mit Zeitungspapier oder mit Fensterleder polieren.

Innenraumreinigung

Reinigen Sie Armaturen und Kunststoffbereiche mit einem feuchten Lappen und polieren Sie sie anschließend mit einem Mikrofasertuch. In diesen Bereichen ist Wasser scharfen oder chlorhaltigen Substanzen vorzuziehen, da sie die Farben im Kunststoff angreifen. Um Flecken auf Polstern zu entfernen, können Sie ein mildes Reinigungsmittel verwenden, es in einer Sprühflasche mit Wasser mischen und auf die verschmutzte Stelle auftragen. Hartnäckigere Flecken wie Schokoladen- oder Kaugummiflecken können mit einem Kühlpad eingefroren und anschließend abgebürstet werden. Die Bodenmatte ist ein großer Schmutzfänger und kann nicht durch Klopfen oder Staubsaugen gereinigt werden. Weiche die Matte in einem Seifenbad ein, um alle Rückstände zu entfernen. Nach kurzer Einwirkzeit die Lauge gründlich abspülen. Trocknen Sie dann die Matten und legen Sie sie wieder ins Auto, um Schimmel zu vermeiden. Wenn die Matte zu stark beschädigt ist, wird empfohlen, sie durch eine neue zu ersetzen.

Gerüche beseitigen

Starkes Schwitzen im Sommer, Rauchen beim Autofahren oder Tiertransporte können dazu führen, dass Dampf im Auto stecken bleibt. Viele Menschen wenden sich an Parfümspender, um dieses Problem zu lösen. Dadurch wird die Geruchsursache jedoch nicht beseitigt, sondern zu einem infiltrierenden Gemisch überdeckt. Essigwasser und Kaffeepulver oder Apfelscheiben sind effektiver. Gießen Sie das Essigwasser über Nacht in eine kleine Schüssel im Auto. Der Essig unterdrückt dann den unansehnlichen Geruch. Da das Auto danach nach Essig riecht, sollten Sie am nächsten Abend eine Schüssel gemahlenen Kaffee ins Auto stellen. Alternativ können Sie geschnittene Äpfel verwenden, deren Säure den Geruch unterdrückt und ein fruchtiges Aroma im Auto hinterlässt. Wenn der Dampf zu stark ist, dass Essig und Äpfel keine dauerhafte Wirkung haben, sollten Sie einen Fachmann mit dem Geruch beauftragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.